Zum Inhalt springen
Unsere Kirchgemeinde

Schritte wagen

Yves Bolis ist seit dem 1. Juli in der Kirchenvorsteherschaft für die Liegenschaften zuständig. Sein Start im neuen Amt ist geprägt durch ein Grossprojekt.

 

Wie geht es dir damit?

Es war ein Start von 0 auf 100 in kurzer Zeit. Das Projekt Zukunft Kirche Buchs nimmt zur Zeit einen grossen Teil meiner Arbeit als Kirchenvorstandsmitglied ein. Viele meiner Gedanken drehen sich auch im Alltag um das neue Kirchgemeindezentrum. Ich erlebe diese Arbeit aber als eine befriedigende Ergänzung und Herausforderung zu meinem Berufsalltag als Lehrer an der Berufsschule bzb. Die Arbeit in diesem Projekt hat es mir in den letzten Monaten ermöglicht, mit den verschiedensten Personen zusammenzuarbeiten und dabei interessante Kontakte zu knüpfen.

 

Wie verfolgst du bisher das Geschehen um das neue Kirchgemeindezentrum? Was macht Freude? Was ist herausfordernd?

Es ist in den verschiedenen Gremien gute Vorarbeit in Form von Gesprächen und Diskussionen geleistet worden. Eine grosse Herausforderung war es, das alles zu einer konkreten Projektidee zu bündeln. Was mir besonders auffällt und gefällt ist, dass die Bereitschaft bei allen Beteiligten sehr hoch ist, einen gemeinsamen Weg zu finden. Der schönste Lohn für die bisher geleistete Arbeit ist auf jeden Fall die deutliche Zustimmung für das Projekt bei der Abtimmung an der Kirchgemeindeversammlung im vergangenen März.

 

Was wünschst du dir für die beiden Themen „Liegenschaften“ und „Leben in der Kirchgemeinde“?

Ich will die Liegenschaften für die Kirchgemeinde betreuen und nicht verwalten. Unsere Gebäude sollen gebraucht werden und mit Leben gefüllt sein. Ein neues Kirchgemeindezentrum, wie es geplant ist, wäre dabei für mich ein grosser Schritt nach vorne im Bereich Liegenschaften und Gemeindeleben.

 

Ausblick, nächste Schritte:

Ende August schliesst die Jury ihre Arbeit ab. Anfangs September können alle eingereichten Modelle mit samt dem Siegerprojekt in der Kirche angeschaut werden:

  • Freitag 7. September 2018 17.30 bis 20.30
    (19.30 zusätzliche Erläuterungen durch die Jury)
  •  Samstag 8. September 2018 09.00 bis 11.30
  • Sonntag 9. September 2018 11.15 bis 13.00