Aktuelles

Abschied und Neuanfang

Am vergangenen Sonntag, 1. März,  fand in der evangelischen Kirche in feierlichem Rahmen die Verabschiedung von Vreni Karrer statt.  Sie tritt nach  21 Jahren Aufbauarbeit für den Diakonieverein  in den Ruhestand.  Vizepräsident  Daniel Lämmler,  von der Kirchenvorsteherschaft,  Pfarrer Marcel Wildi als Vorstandsmitglied des Diakonievereins  sowie Pfarrer Lars Altenhölscher für die Angestellten, würdigten  Vreni Karrers  grosses Engagement.

Was vor 21 Jahren mit einem Besuchsdienst begonnen hatte, führte zur Verwirklichung der Vision einer diakonischen Institution mit weitverzweigten Angeboten, die heute nicht mehr aus der Region Werdenberg wegzudenken ist.

In  Elke Pereyra, die ebenfalls reiche Erfahrungen aus dem Bereich Diakonie mitbringt, konnte eine würdige Nachfolgerin von Vreni  Karrer gefunden werden. Die Gelegenheit wurde genutzt,  sie mit besten Wünschen zur Ihrer neuen Aufgabe  zu begrüssen.  Gleichzeitig  konnte auch Waltraud Eggenberger aus  Grabs, als bereits für den Diakonieverein tätige Diakonin herzlich willkommen geheissen werden.

                                                                                                               Andrea Wohlgemuth